Ausgelassene Ergebnisse anzeigen

Soldiering on only goes so far: How a qualitative study on Veteran loneliness in New Zealand influenced support during COVID-19 lockdown

On Apr. 25, 2020, Veterans’ Affairs in New Zealand (NZ) contacted approximately 3,000 of 8,000 known military Veterans by phone during the SARS-Cov-2 pandemic to ensure they were safe during the government-imposed lockdown. The impetus to this initiative were the…

Prädiktoren dafür, dass sie nicht unter behandlungssuchenden britischen Veteranen arbeiten: eine Querschnittsstudie

Viele Veteranen können sich nach dem Militärdienst gut in das zivile Leben integrieren. Viele haben jedoch Schwierigkeiten, Arbeit zu finden und zu sichern. Veteranen haben häufiger als Zivilisten Arbeitsschwierigkeiten, aber es gibt noch wenig Forschung, die Faktoren untersucht, die dazu beitragen, insbesondere unter…

Disordered eating and military populations: Understanding the role of adverse childhood experiences

Adverse childhood experiences (ACEs) and disordered eating are both common in military populations, yet research on their connection is limited. This systematic review aimed to analyze themes and gaps in the literature and offer recommendations for future research. Four databases…

Ergebnisse Infografik: Die psychischen Gesundheitsbedürfnisse von Service- und Ex-Service-Mitarbeitern

Die meisten Bediensteten und ehemaligen Servicemitarbeiter haben eine relativ gute psychische Gesundheit, aber es gibt einige, bei denen eine Reihe von psychischen Problemen auftreten.

Das Tagebuch eines Psychiaters einer Klinik für Betriebsstressverletzungen während der COVID-19-Pandemie

Wie schnell sich die Dinge geändert haben. Im Januar 2020 wurde COVID-19 als weit entferntes Problem angesehen, vor allem für eine Region in China. Es gab einen Konsens unter den Kanadiern; es war nicht unbedingt schlimmer als die saisonale Grippe und es wirkte sich hauptsächlich auf…

Risiko- und Schutzfaktoren für posttraumatischen Stress beim neuseeländischen Militärpersonal: eine Querschnittsstudie

Posttraumatischer Stress (PTS) ist beim Militärpersonal weit verbreitet. Die Kenntnis der mit PTS verbundenen Risiko- und Schutzfaktoren in dieser Population kann dazu beitragen, Personal zu identifizieren, das von einer verstärkten oder gezielten Unterstützung profitieren würde. Um die mit PTS verbundenen Faktoren zu untersuchen…

COVID-19 und Erfahrungen mit moralischen Verletzungen bei Schlüsselarbeitern an vorderster Front

Der Ausbruch des COVID-19-Virus wurde von der WHO am 12. März 2020 zur Pandemie erklärt. Obwohl die Infektionssterblichkeitsrate nicht vollständig geklärt ist, scheint sie erheblich höher zu sein als die anderer neuerer Pandemien (z. B. H1N1-Pandemie, Mortalität…).

Bewältigung der psychischen Gesundheitsprobleme von Beschäftigten im Gesundheitswesen während der Covid-19-Pandemie

Die Covid-19-Pandemie wird wahrscheinlich Angehörige der Gesundheitsberufe auf der ganzen Welt in eine beispiellose Situation bringen, die unmögliche Entscheidungen treffen und unter extremem Druck arbeiten muss. Diese Entscheidungen können beinhalten, wie knapp bedürftigen Patienten knappe Ressourcen zugewiesen werden, wie…

Moral injury in a context of trauma

Moral injury, characterised by guilt, shame and self-condemnation, is conceptualised either as an adjunct to post-traumatic stress disorder or as a new syndrome. Studies of symptoms and potentially morally injurious events have produced a possible definition and informed the design…

"Es ist wie Therapie, aber mehr Spaß" Frühstücksclubs der Streitkräfte und Veteranen: Eine Studie über ihre Entstehung als Selbsthilfegemeinschaften für Veteranen

Der Unterstützungssektor für Veteranen der Streitkräfte ist riesig und, wie einige argumentieren würden, überversorgt. In einer Zeit, in der einige alteingesessene Unterstützungsorganisationen der ehemaligen Streitkräfte Mitglieder zu verlieren scheinen, wachsen die AFVBCs (Armed Forces and Veterans 'Breakfast Clubs) weiter. Dies…